Mehrzweckgenossenschaften

Die 4 Mehrzweckgenossenschaften - oder MZG genannt - sind im Wirkungsbereich der IBS Sense-Oberland für die Trägerschaft und Umsetzung der Projekt zur Verbesserung der Alp- und Waldwirtschaft verantwortlich.

Jede Mehrzweckgenossenschaft ist für ein einzelnes Gebiet zuständig. Es sind dies die 

  • MZG Ärgera-Höllbach (Oberer und unterer Plasselbschlund)
  • MZG Schwyberg-Ättenberg (Plaffeien und der Seeschlund bis eingangs Schwarzsee)
  • MZG Schwarzsee (Schwarzsee mit Nebentälern Brecca, Recardets, Euschels und Riggisalp)
  • MZG Muscherntal (Muschernschlund)

Mitgliedschaft

Mitglieder der Genossenschaft sind die Eigentümer der im Perimeter der einzelnen MZG gelegenen Grundstücke. Die Mitgliedschaft ist auf den betroffenen Grundstücken im Grundbuch angemerkt. Die einzelnen Beiträge und Rechte werden zusammen mit dem endgültigen Perimeter von einer IBS-eigenen Schätzungskommission festgesetzt.

MZG Ärgera-Höllbach

Präsidium: Anton Rüffieux, Plasselb

  • 37 km2 Fläche
  • 90 Mitglieder
  • 16 km Wege

MZG Muscherntal

Präsidium: Beat Gauch, Tafers

  • 24 km2 Fläche
  • 47 Mitglieder
  • 20 km Wege

MZG Schwarzsee

Präsidium: Alfons Piller, Schwarzsee

  • 26 km2 Fläche
  • 74 Mitglieder
  • 17 km Wege

MZG Schwyberg-Ättenberg

Präsidium: Oskar Lötscher, Schwarzsee

  • 27 km2 Fläche
  • 142 Mitglieder / 180 Drittbeteiligte
  • 42 km Wege